Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Die nachfolgenden Bedingungen gelten für die Buchung und Durchführung der auf artefire-stadtfuehrungen.de angebotenen oder individuell gestalteten Stadtführungen, Tagestouren und Kurzreisen sowohl für öffentliche Touren als auch für Gruppen.

Alle Stadtführungen, Tagestouren oder Kurzreisen werden auf der Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen angeboten und erbracht.

Kunden, die eine Stadtführung, Tagestour oder Kurzreise für eine Gruppe buchen, werden im Folgenden „Auftraggeber“ genannt. Kunden, die eine öffentliche Stadtführung, Tagestour oder Kurzreise buchen, werden im Folgenden Teilnehmer genannt. artefire Stadtführungen, vertreten durch Stephanie Heeg-El-Sayed wird im Folgenden „Anbieter“ genannt.

Die Gästeführerin oder der Gästeführer, die oder der die gebuchte Führung vor Ort durchführt, wird im Folgenden „Guide“ genannt.

1. Stadtführungen

1.1. Buchung einer Stadtführung für Gruppen

Die Buchung einer Stadtführung wird durch Übersendung der Buchungsbestätigung per Email vom Anbieter verbindlich. Sie basiert auf vorheriger Absprache mit dem Auftraggeber und der schriftlichen Buchung des Auftraggebers (per Post oder E-Mail). Die Buchung ist als Willenserklärung des Auftraggebers zu verstehen. Sämtliche Änderungen einer verbindlichen Buchung werden ausschließlich schriftlich per Post oder E-Mail erfasst. Alle Stadtführungen unterliegen einer Mindest- und maximalen Teilnehmerzahl pro Guide. Diese wird in der Buchungsbestätigung festgelegt. Unterschreitet die Buchung die Mindestteilnehmerzahl wird der Betrag für die Mindestteilnehmerzahl in Rechnung gestellt, abzüglich der individuellen Zusatzkosten z. B. Eintritt oder Verkostung. Übersteigt die gewünschte Gruppengröße die genannte maximale Teilnehmerzahl kann diese nach Absprache erhöht werden. Eventuell muss ein zweiter Guide hinzu gebucht und die Gruppe geteilt werden. Mit der schriftlichen Buchung erkennt der Auftraggeber die Allgemeinen Geschäftsbedingungen an.

1.2. Buchung einer öffentlichen Stadtführung

Die Buchung einer Stadtführung wird durch Übersendung der Buchungsbestätigung per Email vom Anbieter verbindlich. Sie basiert auf vorheriger schriftlicher Anmeldung zu dem angegebenen Termin, z.B. im Rahmen der Route der Industriekultur Rhein-Main (über das Anmeldeformular, E-Mail oder per Post). Die Buchung ist als Willenserklärung des Teilnehmers zu verstehen. Sämtliche Änderungen einer verbindlichen Buchung werden ausschließlich schriftlich per Post oder E-Mail erfasst. Alle Stadtführungen unterliegen min. und einer max. Teilnehmerzahl. Diese entnehmen sie der Beschreibung der jeweils öffentlichen Führung. Mit der schriftlichen Buchung erkennt der Teilnehmer die Allgemeinen Geschäftsbedingungen an. Öffentliche Führungen können abgesagt werden wenn die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird.

1.3. Durchführung

Die Angaben zu den Stadtführungen auf der Website, in Flyern oder Anzeigen stellen einen allgemeinen Ablauf der Führung dar und keinen bestimmten, festgelegten Inhalt. Der Anbieter ist berechtigt, die gebuchte Stadtführung an geänderte Rahmenbedingungen (wie zum Beispiel die Gruppengröße oder Öffnungszeiten der Besichtigungsorte) anzupassen. Sofern im Rahmen einer Stadtführung Eintrittskosten entstehen (z.B. für den Kaisersaal oder den Maintower), sind diese nicht im Preis inbegriffen und müssen vom Kunden vor Ort gesondert gezahlt werden, wenn nicht ausdrücklich vorab anders vereinbart und in der Buchungsbestätigung festgehalten. Vereinbarte Innenbesichtigungen werden durchgeführt, wann immer möglich. Sollten Räume zum Zeitpunkt der Stadtführung nicht öffentlich zugänglich sein, besteht kein Anspruch auf eine Innenbesichtigung. Der Guide wird die Stadtführung kurzfristig bestmöglich umgestalten so wie es die Begebenheiten erlauben. Aufgrund möglicher Wartezeiten oder kurzfristiger Schließungen bei bestimmten Institutionen, kann der Anbieter nicht sicherstellen, dass der Guide die Gruppe innerhalb der Stadtführungsdauer bei der Besichtigung begleitet.

1.4. Zahlungsbedingungen und Preise für Stadtführungen in Gruppen oder öffentlich

Der Auftraggeber erhält mit der Buchungsbestätigung die Rechnung. Diese ist spätestens 10 Tage nach Rechnungseingang vollständig zu begleichen. Findet die Buchung innerhalb der 10 Tage vor Führung statt, ist die Rechnung sofort fällig. Skonto wird nicht gewährt.

In Ausnahmefällen ist bei öffentlichen Führungen eine Zahlung vor Ort möglich, z. B. bei kurzfristiger Anmeldung.

Die auf der Website angegebenen Preise sind Endpreise. Anreisekosten sind nicht im Preis inbegriffen. Zusatzleistungen, die nicht Bestandteil der beschriebenen Veranstaltung sind, z. B. Eintritte, sind nicht enthalten. Der Anbieter ist als Kleinunternehmer nach § 19 Abs. 1 UStG nicht umsatzsteuerpflichtig. Eine Umsatzsteuer wird nicht ausgewiesen.

1.5. Ermäßigungen

Kinder können bis zur Vollendung des 8. Lebensjahres kostenfrei teilnehmen – ausgenommen hiervon sind Zusatzkosten z.B. Verkostung und eventuell anfallende Kosten für Eintritt.

1.6. Umbuchung Stadtführung für Gruppen

Umbuchungen durch den Auftraggeber können generell vorgenommen werden, wenn der gewünschte neue Termin zur Verfügung steht. Der Guide kann aus Termingründen ein anderer sein. Als Aufwandentschädigung fällt eine Umbuchungsgebühr in Höhe von einmalig 15 € an. Die Umbuchung kann spätestens 72 Stunden vor Führungsbeginn per Post oder per E-Mail erfolgen. Es kann keine Gewährleistung für einen Alternativtermin übernommen werden. Gegebenenfalls greifen hier die Bedingungen „Stornierung durch den Auftraggeber“.

1.7. Stornierung durch den Anbieter

Nur im Falle einer plötzlichen Erkrankung des Guide, eines Unwetters, der Pandemielage durch Covid19, dem Verbot von Stadtführungen von offizieller Seite oder höherer Gewalt, behält sich der Anbieter die Absage des Termins vor. Der Auftraggeber kann nach seiner Wahl eine bereits gezahlte Gebühr erstattet bekommen oder einen Ersatztermin vereinbaren. Der Anbieter ist bemüht, einen adäquaten Ersatz für einen erkrankten Guide zu finden. Weitere Ersatzansprüche sind ausgeschlossen. Der Guide ist berechtigt, die Führung abzubrechen, wenn eine/r oder mehrere Teilnehmer/innen der Gruppe z. B. alkoholisiert sind bzw. aus anderen Gründen die sichere Durchführung der Veranstaltung nicht gewährleistet ist. In diesem Fall bleibt der Anspruch auf Zahlung des Honorars in voller Höhe erhalten.

1.8. Stornierung durch Auftraggeber / Teilnehmer

Die Konditionen hierfür sind der Auftragsbestätigung zu entnehmen. Diese gelten in jedem Fall einer Stornierung. Einzige Ausnahmen sind offizielle Wetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes für das zu führende Gebiet, oder ein Verbot von Stadtführungen von offizieller Seite. Ein bestätigter Auftrag kann nur schriftlich per E-Mail oder Post storniert werden, anfallende Stornierungskosten werden dem Auftraggeber / Teilnehmerin Rechnung gestellt. Der vereinbarte Preis ist ohne Abzug fällig, wenn die Gruppe zu einer gebuchten Führung nicht erscheint.

Bis zu 5 Tagen vor dem Termin kann der Auftraggeber mit Zahlung einer Stornogebühr in Höhe von 5 Euro pro abgesagte Person per E-Mail oder Post stornieren. Bis zu 72 Stunden vor Termin, werden 50 Prozent Stornogebühr pro abgesagte Person fällig. Spätere Stornierungen werden zu 100 Prozent fällig.

1.9. Terminverschiebungen

Eine vom Auftraggeber gewünschte Änderung des gebuchten Termins (Tag oder Uhrzeit) ist nur in Abstimmung mit dem Anbieter möglich und setzt dessen Einverständnis voraus. Wir sind stets bemüht Änderungswünsche umzusetzen, sofern der disponierte Guide zeitlich verfügbar ist. Gegebenenfalls greifen hier die Bedingungen „Stornierung durch den Auftraggeber“.

1.10. Ton- und Bildaufnahmen

Diese sind nur nach vorheriger Absprache und ausdrücklicher Genehmigungen des Guides möglich.

1.11. Verspätungen

Bei Verspätung der zu führenden Gruppe verkürzt sich die Stadtführung um die Dauer der Wartezeit, es besteht kein Anspruch auf eine Verlängerung oder eine Minderung des Preises. Eine Verlängerung der Stadtführung vor Ort ist nur möglich, wenn der Guide dies zeitlich einrichten kann und nur in Rücksprache mit dem Anbieter durch den Auftraggeber. Im Falle einer Verlängerung setzt sich die zu bezahlende Einsatzzeit aus der Wartezeit des Gästeführers und der tatsächlichen Dauer der Führung zusammen. Das vereinbarte Honorar erhöht sich anteilig. Bei Verspätung des Guides wird die Stadtführung um die verspätete Zeit in Absprache mit der Gruppe kostenfrei verlängert.

Verspätungen oder Nichterscheinen durch Teilnehmer von individuell angebotenen Führungen können nicht berücksichtigt und der Preis nicht erstattet werden.

2. Tagestouren und Kurzreisen

Bei Tagestouren und Kurzreisen arbeitet der Anbieter mit selbständigen Busunternehmen, Reisebüros oder Gastropartner, im Folgenden „Drittanbieter“ genannt, zusammen.

2.1. Buchung einer Tagestour oder Kurzreise für Gruppen

Die Buchung basiert auf vorheriger Absprache zwischen Anbieter/Drittanbieter und Auftraggeber sowie der schriftlichen Buchung des Auftraggebers (per Post oder E-Mail). Der Auftraggeber stimmt der Übersendung der Anfrage/Buchung an einen Drittanbieter zwecks Abwicklung zu. Die Buchung wird durch Übersendung der Buchungsbestätigung per E-Mail vom Anbieter und/oder des Drittanbieters verbindlich. Die Buchung ist als Willenserklärung des Auftraggebers zu verstehen. Sämtliche Änderungen einer verbindlichen Buchung werden ausschließlich schriftlich oder per E-Mail erfasst. Alle Tagestouren oder Kurzreisen unterliegen einer Mindest- und maximalen Teilnehmerzahl. Diese wird in der Buchungsbestätigung festgelegt. Unterschreitet die Buchung die Mindestteilnehmerzahl wird der Betrag für die Mindestteilnehmerzahl in Rechnung gestellt, abzüglich der individuellen Zusatzkosten z.B. Eintritt oder Verkostung. Mit der schriftlichen Buchung erkennt der Auftraggeber die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Anbieters sowie des Drittanbieters an.

2.2. Buchung einer öffentlichen Tagestour oder Kurzreise

Die Buchung einer Tagestour oder Kurzreise ist als Willenserklärung des Teilnehmers zu verstehen. Der Teilnehmer stimmt der Übersendung der Anfrage/Buchung an einen Drittanbieter wie Busunternehmen, Reiseanbieter oder Gastropartner zwecks Abwicklung zu. Die Buchung wird durch Übersendung der Buchungsbestätigung per E-Mail vom Anbieter und/oder des Drittanbieters verbindlich. Sämtliche Änderungen einer verbindlichen Buchung werden ausschließlich schriftlich per Post oder E-Mail erfasst Alle Tagestouren oder Kurzreisen unterliegen einer Mindest- und maximalen Teilnehmerzahl. Diese entnehmen sie der Beschreibung der jeweils öffentlichen Führung. Mit der schriftlichen Buchung erkennt der Teilnehmer die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Anbieter sowie des Drittanbieters an. Öffentliche Tagestouren oder Kurzreisen können abgesagt werden, wenn die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird.

2.3. Durchführung

Die Angaben zu den Tagestouren und Kurzreisen auf der Website, in Flyern oder Anzeigen stellen einen allgemeinen Ablauf der Veranstaltung dar und keinen bestimmten, festgelegten Inhalt. Der Anbieter ist berechtigt, die gebuchte Tagestour oder Kurzreise an geänderte Rahmenbedingungen (wie zum Beispiel die Gruppengröße oder Öffnungszeiten der Besichtigungsorte) anzupassen. Vereinbarte Innenbesichtigungen werden durchgeführt, wann immer möglich. Sollten Räume zum Zeitpunkt der Tagestour oder Kurzreise nicht öffentlich zugänglich sein, besteht kein Anspruch auf eine Innenbesichtigung. Der Anbieter wird die Tagestour oder Kurzreise kurzfristig bestmöglich umgestalten so wie es die Begebenheiten erlauben.

2.4. Zahlungsbedingungen und Preise für Tagestouren oder Kurzreisen für Gruppen oder öffentlich

Der Auftraggeber erhält mit der Buchungsbestätigung die Rechnung. Die Rechnung ist spätestens 10 Tage nach Rechnungseingang vollständig zu begleichen. Findet die Buchung innerhalb der 10 Tage vor Veranstaltung statt ist diese sofort fällig. Skonto wird nicht gewährt.

Die auf der Website angegebenen Preise sind Endpreise. Anreisekosten sind nicht im Preis inbegriffen. Zusatzleistungen, die nicht Bestandteil der beschriebenen Veranstaltung sind, sind ebenfalls nicht enthalten.

2.5. Ermäßigungen

Kinder können bis zur Vollendung des 6. Lebensjahres kostenfrei an den Tagestouren teilnehmen – ausgenommen hiervon sind Zusatzkosten z. B. Verkostung und eventuell anfallende Kosten für Einritt.

Bei Kurzreisen gelten die Bestimmungen des Drittanbieters. Diese erhalten Sie vom Drittanbieter.

2.6. Umbuchung Tagestour oder Kurzreise für Gruppen

Umbuchungen durch den Auftraggeber können generell vorgenommen werden, wenn dies möglich ist. Hier gelten die Bestimmungen des jeweiligen Drittanbieters.

2.7. Stornierung durch den Anbieter / Drittanbieter

Im Falle eines Unwetters, der Pandemielage durch Covid19 und dem Verbot von Tagestouren oder Kurzreisen von offizieller Seite oder höherer Gewalt behält sich der Anbieter/Drittanbieter die Absage des Termins vor. Der Auftraggeber / Teilnehmer kann nach seiner Wahl eine bereits gezahlte Gebühr erstattet bekommen oder einen Ersatztermin vereinbaren. Weitere Ersatzansprüche sind ausgeschlossen. Öffentliche Tagestouren und Kurzreisen können abgesagt werden wenn die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird.

2.8. Stornierung durch den Auftraggeber / Teilnehmer - Nichterscheinen

Die Konditionen finden Sie in ihrer Auftragsbestätigung. Diese gelten in jedem Fall einer Stornierung. Ein bestätigter Auftrag kann nur schriftlich per E-Mail oder Brief storniert werden, anfallende Stornierungskosten werden dem Auftraggeber / Teilnehmer in Rechnung gestellt. Der vereinbarte Preis ist ohne Abzug fällig, wenn die Gruppe / der Teilnehmer zu einer gebuchten Tagestour oder Kurzreise nicht erscheint.

Die Stornogebühren richten sich nach den jeweiligen Konditionen des Drittanbieters, Hotels oder Gastropartners, wie in der Auftragsbestätigung mitgeteilt.

2.9. Terminverschiebungen

Eine vom Auftraggeber gewünschte Änderung des gebuchten Termins (Tag oder Uhrzeit) ist nur in Abstimmung mit dem Anbieter und/oder Drittanbieter möglich und setzt dessen Einverständnis voraus. Wir sind stets bemüht Änderungswünsche umzusetzen. Gegebenenfalls greifen hier die Bedingungen „Stornierung durch den Auftraggeber / Teilnehmer“ des Drittanbieters.

2.10. Ton- und Bildaufnahmen

Sind nur nach vorheriger Absprache und ausdrücklicher Genehmigung möglich.

2.11. Verspätungen

Verspätungen einzelner Teilnehmer einer Gruppe oder individuell veranstalteten Tagestouren oder Kurzreisen können nicht berücksichtigt und der Preis nicht erstattet werden.

3. Haftung und Aufsichtspflicht

Die Teilnahme an den Stadtführungen, Tagestouren und Kurzreisen erfolgt auf eigene Gefahr. Die Haftung des Anbieters beschränkt sich auf die Erfüllung des vereinbarten Leistungsumfangs und ist finanziell begrenzt auf die Höhe vereinbarten Preises pro Person.

Der Anbieter / Drittanbieter haftet nicht für Leistungen, die von Partnern und anderen Anbietern erbracht werden (z.B. Bahn-, Busfahrten, Eintritt zu kostenpflichtigen Einrichtungen, Restaurantbesuche etc.) und auch nicht für Schäden aus solchen Fremdleistungen. Hier gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen Partners oder Anbieters / Drittanbieters.

Bei Stadtführungen mit Kindern, Jugendlichen oder aufsichtsbedürftigen Personen übernimmt der Guide nicht die Aufsichtspflicht. Diese verbleibt jederzeit beim Auftraggeber/Teilnehmer. Eltern haften für ihre Kinder.

4. Unwirksamkeit

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Vertrages und der Geschäftsbedingungen führt nicht zur Unwirksamkeit des gesamten Vertrages.

Stand: 01/2021